50 Millionen Bäume bis 2025

Stand heute: 10.424

Das Schöne mit dem Guten verbinden

IDEE

Releaf wurde 2019 an einem lauen Sommerabend mit Freunden geboren. Angesichts des Klimawandels wollten wir unseren Beitrag leisten.

Und zwar indem wir das Spenden von Bäumen bequem machen und es möglichst positiv besetzen.

Was liegt da noch näher als kaltes Bier? Genau, Sex! Magst Du auch, oder?

UMSETZUNG

Wir verkaufen seit April 2020 qualitativ hochwertige, vegane Kondome. Für jedes einzelne pflanzen wir einen Baum.

All die kleinen Maßnahmen, die jeder von uns in seiner Hand hat – Verzicht auf Einweg-Plastik, weniger Fleischkonsum, oder eben einen Baum zu pflanzen, wenn man loslegt – bewirken in Summe Großes.

Wir haben den Planeten Schritt für Schritt zugrunde gerichtet und genau so sieht der Weg zurück nun eben auch aus.

ZIEL

Bäume zu pflanzen ist nach wie vor eine der effektivsten Maßnahmen, die uns im Kampf gegen den Klimawandel zur Verfügung stehen.

Daher haben wir uns als Ziel gesetzt, bis 2025 gemeinsam mit unseren Kunden und unserer Partner-NGO Eden Reforestation Projects 50 Millionen Bäume pflanzen.

Die Milliarde gehen wir gleich danach an. Ein Hoch auf ambitionierte Ziele / den Größenwahn!

Wie werden die Bäume gepflanzt?

Wir arbeiten mit Eden Reforestation Projects, einer gemeinnützigen Organisation die in den letzten Jahren bereits über 313 Millionen Bäume gepflanzt hat.

Eden arbeitet direkt mit Bewohnern von durch Abholzung und daraus resultierender Armut betroffenen Gebieten. Die gepflanzten Bäume verbessern die Luftqualität, dienen als Habitate und stabilisieren den Grundwasserpegel. Die Aufforstung bietet den Menschen vor Ort somit wieder eine Perspektive für nachhaltige Landwirtschaft & Handel. Jeder gepflanzte Baum bietet also einen ökologischen sowie einen sozialen Mehrwert. Für jedes verkaufte Kondom spenden wir den erforderlichen Betrag zum Pflanzen eines Baumes.

Wo werden die Bäume gepflanzt?

Die Mehrzahl der gespendeten Bäume werden in Madagaskar und Mosambik gepflanzt - sowohl Mangroven als auch Spezies, die im Inland wachsen. Beide gehören zu den ärmsten Ländern der Welt. Durch Brandrodung, Holzkohleproduktion und illegalen Holzeinschlag wurde vor allem in den letzten Jahrzehnten ein Großteil des ursprünglichen Waldes abgeholzt.

Die Aufforstungsprojekte von Eden binden die Menschen vor Ort ein. Durch Bildung der Bewohner sowie Zusammenarbeit mit den örtlichen Behörden wird eine erneute Abholzung vermieden.

Wie werden die Kondome produziert?

Da wir leider keine gebrauchte sowjetische Kondommaschine bei eBay finden konnten, haben wir uns auf die Suche nach einem geeigneten Produktionspartner gemacht. Unsere Hauptkriterien waren dabei Sicherheit & Qualität. Weiterhin war für uns Voraussetzung, dass vegan und fair produziert wird.

Die Suche war nicht ganz einfach, aber als wir schon fast die Hoffnung aufgegeben hatten, sind wir auf Richter Rubber Technology gestoßen. RRT produziert in Malaysia - wo der Rohstoff Kautschuk wächst - unter deutschem Management seit Jahrzehnten äußerst erfolgreich Kondome für den globalen Markt. ISO-zertifiziert, mit Solarstrom, für uns ohne tierische Produkte und bei fairer Bezahlung der Mitarbeiter. RRT sind sich ihrer sozialen und ökologischen Verantwortung bewusst und versuchen das Kondomgeschäft Schritt für Schritt nachhaltiger zu gestalten. Wir unterstützen sie voll und ganz dabei und haben uns daher mit Freuden für eine Zusammenarbeit entschieden.

Status

10.424 Bäume wurden bisher gepflanzt

Untenstehend findest Du unsere Spendennachweise von Eden Reforestation Projects.

Spendennachweise

Klicken für signiertes PDF-Dokument

Oktober 2019

Dezember 2019

Januar 2020

Februar 2020

März 2020

April 2020